IMMOBILIENRECHT 

IN GUTEN HÄNDEN

Mei­ne Kanzlei

Herz­lich will­kom­men auf mei­ner Web­sei­te. Mit mei­ner Ein­zel­kanz­lei betreue ich schwer­punkt­mä­ßig Man­da­te „rund um Immo­bi­li­en“. Dar­un­ter fällt der Bereich des Bau­rechts, wo ich ins­be­son­de­re Bau­un­ter­neh­men oder Bau­her­ren bei der Durch­füh­rung von Bau­pro­jek­ten bera­te. Bei­spiels­wei­se im Bereich der Gestal­tung und Prü­fung von bau­ty­pi­schen Ver­trä­gen wie Bau­ver­trä­gen, Gene­ral­un­ter­neh­mer­ver­trä­gen o. a. In die­sen Bereich fällt aber auch die außer­ge­richt­li­che und not­falls gericht­li­che Inter­es­sen­ver­tre­tung bei „gestör­ten Bau­pro­jek­ten“, wenn also im Ver­lauf der Rea­li­sie­rung von Bau­pro­jek­ten Pro­ble­me auf­tre­ten. Fer­ner bear­bei­te ich Man­da­te im Bereich des Archi­tek­ten­rechts, bera­te bei­spiels­wei­se Bau­her­ren und/oder Archi­tek­ten bei der Gestal­tung und dem Abschluss von Archi­tek­ten­ver­trä­gen und bei Pro­ble­men in lau­fen­den Pro­jek­ten. Abge­run­det wird die Tätig­keit durch die Betreu­ung und Bera­tung von Man­dan­ten bei der Rea­li­sie­rung von Immo­bi­li­en­ge­schäf­ten und Immobilienprojekten.

Neben die­sem immo­bi­li­en­be­zo­ge­nen The­men­kom­plex bin ich schwer­punkt­mä­ßig im Bereich des Han­dels- und Gesell­schafts­rechts und des inter­na­tio­na­len Wirt­schafts­rechts tätig. Man­da­te aus die­sen bei­den Berei­chen bear­bei­te ich gemein­sam mit dar­auf eben­falls spe­zia­li­sier­ten Kol­le­gen in der von mir mit­be­grün­de­ten Cor­po­ra­te Legal Group Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH. Infor­ma­tio­nen dar­über fin­den Sie unter www.corporate-legal.group

Mei­ne VITA

  • Gebo­ren und auf­ge­wach­sen in Pforzheim;
  • Stu­di­um der Rechts­wis­sen­schaf­ten in Kon­stanz (D) und Fer­ra­ra (I);
  • Ers­te juris­ti­sche Staats­prü­fung in Kon­stanz 1997;
  • Juris­ti­scher Vor­be­rei­tungs­dienst am Land­ge­richt Karlsruhe;
  • Zwei­te juris­ti­sche Staats­prü­fung in Karls­ru­he 2001;
  • Zulas­sung zur Rechts­an­walt­schaft 2001;
  • Pro­mo­ti­on zum Dr. rer. pol. 2002;
  • Fach­an­walt für Bau- und Archi­tek­ten­recht 2006;
  • Fach­an­walt für Han­dels- und Gesell­schafts­recht 2010;
  • Fach­an­walt für inter­na­tio­na­les Wirt­schafts­recht 2016;
  • Selbst­stän­di­ger Rechtsanwalt;
  • Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der Cor­po­ra­te Legal Group Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH mit Sitz in Pforzheim


Spra­chen

Deutsch, Eng­lisch, Italienisch


Mit­glied­schaf­ten

  • Rechts­an­walts­kam­mer Karlsruhe;
  • Deut­scher Anwaltsverein;
  • Anwalts­ver­ein Karlsruhe;
  • Arbeits­ge­mein­schaft für Bau- und Immo­bi­li­en­recht im DAV;
  • Arbeits­ge­mein­schaft für Han­dels- und Gesell­schafts­recht im DAV;
  • Arbeits­ge­mein­schaft inter­na­tio­na­les Wirt­schafts­recht im DAV;
  • Insti­tut Mit­tel­stand und Com­pli­an­ce e. V. Pforz­heim (Grün­dungs­prä­si­dent)

 

Ehren­amt­li­che berufs­be­zo­ge­ne Tätigkeiten

  • Mit­glied im Vor­stand des Anwalts­ver­eins Karlsruhe;
  • Vor­sit­zen­der des gemein­sa­men Vor­prü­fungs­aus­schus­ses der Rechts­an­walts­kam­mern Frei­burg, Tübin­gen und Karls­ru­he für die Fach­an­walt­schaft inter­na­tio­na­les Wirtschaftsrecht

Mei­ne Kompetenzen

Der Tätig­keits­schwer­punkt in der Ein­zel­kanz­lei liegt im Bereich von Man­da­ten „rund um Immo­bi­li­en“. Dar­un­ter fal­len ins­be­son­de­re fol­gen­de Rechtsgebiete:

Im Bereich des Bau­rechts wid­me ich mich ins­be­son­de­re der Bera­tung von Bau­un­ter­neh­men und Bau­her­ren bei der Durch­füh­rung von Bau­pro­jek­ten. Bei­spiels­wei­se im Bereich der Gestal­tung und Über­prü­fung von bau­ty­pi­schen Ver­trä­gen, wie Bau­trä­ger­ver­trä­gen, Gene­ral­un­ter­neh­mer­ver­trä­gen, Gene­ral­über­neh­mer­ver­trä­gen und Sub­un­ter­neh­mer­ver­trä­gen bzw. Ein­zel­ge­werks­ver­trä­gen. In die­sen Bereich fällt aber auch die außer­ge­richt­li­che und not­falls gericht­li­che Inter­es­sen­ver­tre­tung bei „gestör­ten Bau­pro­jek­ten“ bzw. „gestör­ten Bau­ab­läu­fen“, wenn also im Ver­lauf der Rea­li­sie­rung eines Bau­pro­jekts Pro­ble­me auftreten.

Im Bereich des Archi­tek­ten­rechts wid­me ich mich vor­nehm­lich der Bera­tung von Bau­her­ren und Archi­tek­ten bei der Gestal­tung und dem Abschluss von Archi­tek­ten­ver­trä­gen. Fer­ner der gericht­li­chen und außer­ge­richt­li­chen Inter­es­sen­ver­tre­tung, wann immer im Ver­lauf der Rea­li­sie­rung eines Pla­nungs- oder Bau­pro­jekts „Pro­ble­me“ auf­tre­ten und der Durch­set­zung von Ver­gü­tungs­for­de­run­gen oder Schadenersatzansprüchen.

In den Bereich des sons­ti­gen Immo­bi­li­en­rechts fal­len ins­be­son­de­re die Betreu­ung und Bera­tung von Immo­bi­li­en­ge­schäf­ten und Immo­bi­li­en­pro­jek­ten. Sei es der schlich­te Kauf oder Ver­kauf einer Immo­bi­lie oder die kom­ple­xe Ent­wick­lung von Bestands­im­mo­bi­li­en oder Neubauprojekten.


Fach­an­walt für Bau- und Architektenrecht

Der Begriff „Fach­an­walt für Bau- und Archi­tek­ten­recht“ ist eine zusätz­li­che Berufs­be­zeich­nung, die von der jeweils ört­lich zustän­di­gen Rechts­an­walts­kam­mer, hier der Rechts­an­walts­kam­mer Karls­ru­he, dann ver­lie­hen wer­den kann, wenn ein Rechts­an­walt in den hier­für nach der Fach­an­walts­ord­nung vor­ge­se­he­nen Rechts­ge­bie­ten beson­de­re Kennt­nis­se durch Fort­bil­dung und Klau­su­ren nach­weist und über beson­de­re Erfah­run­gen in die­sem Rechts­ge­biet verfügt.

Die erfor­der­li­chen Kennt­nis­se wer­den im Rah­men einer Fach­an­walts­aus­bil­dung durch meh­re­re schrift­li­che Leis­tungs­kon­trol­len über­prüft. Dar­über hin­aus wird als Nach­weis der beson­de­ren prak­ti­schen Erfah­rung eine bestimm­te Anzahl von bear­bei­te­ten Fäl­len aus dem jewei­li­gen Fach­ge­biet gefordert.

Für die Bezeich­nung „Fach­an­walt für Bau- und Archi­tek­ten­recht“ müs­sen die­se beson­de­ren Kennt­nis­se ins­be­son­de­re in den Rechts­ge­bie­ten des Bau­ver­trags­rechts, des Rechts der Archi­tek­ten und Inge­nieu­re, des Rechts der öffent­li­chen Ver­ga­be von Bau­auf­trä­gen und mit Bezug auf die Beson­der­hei­ten der Ver­fah­rens- und Pro­zess­füh­rung bei Bau­sa­chen nach­ge­wie­sen werden.

Mir ist mit Bescheid der Rechts­an­walts­kam­mer Karls­ru­he vom 10.09.2006 gestat­tet wor­den, ab die­sem Zeit­punkt die Bezeich­nung Fach­an­walt für Bau- und Archi­tek­ten­recht zu führen.

Damit ver­bun­den ist dann seit­her auch, dass in den Rechts­ge­bie­ten des Bau- und Archi­tek­ten­rechts jähr­lich Pflicht­fort­bil­dun­gen nach­ge­wie­sen wer­den, was jeweils lücken­los zu doku­men­tie­ren ist.

Wäh­rend die oft­mals ver­wen­de­ten Bezeich­nun­gen wie „Spe­zia­list“ oder „Exper­te“ von Rechts­an­wäl­ten auf­grund deren eige­ner Ein­schät­zung ihrer Qua­li­fi­ka­ti­on ver­wen­det wer­den, han­delt es sich bei der Fach­an­walts­be­zeich­nung um die ein­zi­ge Bezeich­nung einer anwalt­li­chen Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on, bei der die Vor­aus­set­zun­gen exakt gesetz­lich defi­niert sind und deren Ein­hal­tung durch die jewei­li­ge Rechts­an­walts­kam­mer über­wacht wird.

Sons­ti­ge Kompetenzbereiche

Über mei­ne Kom­pe­ten­zen in den Berei­chen des Han­dels- und Gesell­schafts­rechts und des Inter­na­tio­na­len Wirt­schafts­rechts dür­fen Sie sich ger­ne auf der Web­sei­te www.corporate-legal.group informieren.

Kar­rie­re

Haben Sie Inter­es­se an einer Tätig­keit als

RECHTSANWÄLTIN ODER RECHTSANWALT

in Voll- oder Teil­zeit mit einem Schwer­punkt im Bereich Pro­zess­füh­rung, Immo­bi­li­en­recht und ins­be­son­de­re Bau­recht? Mit- oder ohne Berufs­er­fah­rung. Dann freue ich mich über Ihre Bewer­bung. Ger­ne per Mail. Sie erwar­tet eine Tätig­keit in ange­neh­mer Arbeits­at­mo­sphä­re, ver­bun­den mit der Mög­lich­keit auch als Berufs­an­fän­ger früh direk­ten Man­dan­ten­kon­takt und eigen­stän­di­ge Man­dats­be­ar­bei­tung über­tra­gen zu bekom­men. Ich lege dabei Wert dar­auf, Ihnen auch fach­lich und per­sön­lich Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten zu bie­ten. Im fach­li­chen Bereich bspw. durch die Fort­bil­dung zur Fach­an­wäl­tin oder zum Fach­an­walt für Bau- und Architektenrecht.

Habe ich Ihr Inter­es­se geweckt? Mel­den Sie sich bei mir!

Sind Sie

RECHTSREFERENDARIN ODER RECHTSREFERENDAR

und suchen im Rah­men des Aus­bil­dungs­ab­laufs eine Sta­ti­ons­stel­le in einer Anwalts­kanz­lei oder neben Ihrer Refe­ren­dar­aus­bil­dung die Mög­lich­keit, schon ers­te Berufs­er­fah­rung zu sam­meln? Das mit einem Schwer­punkt in den Berei­chen Pro­zess­füh­rung, Immo­bi­li­en­recht und Baurecht?!

Auch dann freue ich mich über Ihre Bewerbung.

Kon­tak­tie­ren Sie mich!

Haben Sie Fra­gen oder Inter­es­se an einer Zusam­men­ar­beit? Mel­den Sie sich!
Ich freue mich auf Ihre Kon­takt­auf­nah­me und auf eine gemein­sa­me Zusammenarbeit!

15 + 1 =